Lösung
Nach chronologischen bzw. stilistischen Aspekten den Etagen zugeordnet, bilden seither die Sammlungsobjekte eigen- ständige Kulturzonen, die die Vorübergehenden ansprechen. Einzigartig ist dabei die außergewöhnliche Form der Präsentation, denn Münzen und Keramik werden in das Kunstmedium der Wandinstallation integriert. Glaskuben auf Wandkonsolen variieren die herkömmliche Vitrine und greifen den großzügigen und transparenten Charakter der neu gestalteten Kundenhalle auf.

Ergebnis
»Die Umsetzung der von Ihnen vorgeschlagenen Ideen ist Ihnen hervorragend gelungen. Wir sind sehr stolz auf die innovativen und vielschichtigen Lösungen, die Sie bei der Integration der Sammlung erreicht haben. Die positive Resonanz der Kundschaft bestätigt unsere Entscheidung, Sie mit der Realisation beauftragt zu haben.«
(NASPA Wiesbaden, Referenzschreiben)

Cornelia Saalfrank Naspa Keramiksammlung 2
1  2  3  4  5  7
Präsentation Keramiksammlung, 2002

   ENTEGA     ·    Skadden     ·    SCHUFA    ·     SEB     ·    NASPA    ·    Union Investment    ·    Merrill Lynch    
   Kunst im Bau    ·     Künstler     ·    Leistungen    ·    Kunstberatung    ·    Kunst mieten    ·    News    ·    Presse    ·    Spot    ·    Kontakt
© 2016 kunstagentur
   impressum    email